MICHELFELD - AUERBACH

Dass der Begriff „Industriestadt“ schon immer ein prägendes Element von Auerbach ist, verdeutlicht diese Etappe des Erzwegs. Trotz der Montangeschichte und den Zeugnissen des Bergbaus hat sich die Landschaft ihren ursprünglichen Reiz erhalten können. Ausgezeichnet choreographiert der Weg die lange Erztradition der früheren Hauptstadt des neuböhmischen Reichs.

Übersicht

LÄNGE:

SCHWIERIGKEIT (1-5):

STARTORT:

ZIELORT:

ANFORDERUNG KONDITION:

9,0 km

2

Kloster Michelfeld

Auerbach

leicht

HÖHENPROFIL:

tl_files/erzweg/content/etappen/Michelfeld-Auerbach/M-A Hoehe.jpg

Tourenbeschreibung

Diese Etappe ist ein Glanzlicht der Erzwege. Ab Michelfeld geht es an Saaß vorbei ins Speckbachtal, wo das Felsländle als Rastplatz dient. Aus der Ferne ist bald der Förderturm der Grube Leonie zu sehen, welche 1987 still gelegt wurde. Folgt man der Markierung weiter, gelangt man zunächst zum alten Bergbaugelände, das einst zur größten Erzlagerstätte der Oberpfalz gehörte. Die Grubenfelder werden heute von Auerochsen beweidet. Von dort ist es nicht mehr weit in die Stadtmitte von Auerbach.

Einkehr & Übernachtung

Michelfeld

Pension „Heinz Schäff“, Tel.: 09643 / 1205, www.staubershammer.de �bernachtung wird angeboten

Gasthof Schindler, Tel.: 09643 / 1637 Essen / Verpflegung wird angeboten �bernachtung wird angeboten

Gasthaus Schenk, Tel.: 09643 / 1586, www.gasthaus-schenk.de Essen / Verpflegung wird angeboten �bernachtung wird angeboten

 

Auerbach

Restaurant SoulFood, Tel.: 09643 / 20522225, www.restaurant-soulfood.com Essen / Verpflegung wird angeboten